AGB


Goodtimes Motorradreisen
Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Gegenstand des Unternehmens
Die Udo Fecht & Hans-Egon Groß GbR (im Folgenden „Goodtimes“) besorgt die Organisation von Reisen, insbesondere zugeschnitten auf die Ansprüche von Motorradfahrern. Goodtimes kann dabei als Veranstalter, aber auch als Vermittler von Fremdleistungen auftreten, die mit einer Reise in Zusammenhang stehen; beispielsweise von Hotels, Transportunternehmen oder Reiseveranstaltern.


2. Leistung
Die Verantwortung von Goodtimes beschränkt sich auf die sorgfältige Auswahl des Reiseziels, des jeweiligen Veranstalters bzw. Leistungsträgers einschließlich einer entsprechenden Information des Kunden, die nachweisliche Weiterleitung von Willenserklärungen und Zahlungen zwischen Kunden und vermitteltem Unternehmen und umgekehrt (wie z.B. von Änderungen der vereinbarten Leistung und des vereinbarten Preises, Rücktrittserklärungen, Reklamationen).
Goodtimes haftet dem entsprechend nicht für die Erbringung der von Goodtimes vermittelten bzw. besorgten Leistung. Das Reiseunternehmen hat dem Kunden mit der Reisebestätigung den Firmenwortlaut und die Anschrift des Leistungserbringers (z.B. Hotel) bekannt zu geben, sofern sich diese Angaben nicht schon im Prospekt, Katalog, website oder sonstigen Unterlagen finden.


3. Buchung/Vertragsabschluss
Der Reisevertrag kommt zwischen dem Buchenden Goodtimes dann zustande, wenn Übereinstimmung über die wesentlichen Vertragsbestandteile (Preis, Leistung und Termin) besteht.
Mit der Touranmeldung bietet der Kunde Goodtimes den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Reisebestätigung von Goodtimes zustande. Bei Buchung ist eine in der Reisebeschreibung genannte Anzahlung zu leisten. Die Restzahlung ist ohne zusätzliche Aufforderung 4 Wochen vor Tourbeginn zu leisten, sofern in der Reisebeschreibung nichts anderes formuliert ist. Goodtimes behält sich vor, bei Zahlungsverzug des Kunden von der Leistungserbringung zurückzutreten.


4. Stornierung durch den Kunden
Die Stornogebühr steht in einem prozentuellen Verhältnis zum Reisepreis und richtet sich bezüglich der Höhe nach dem Zeitpunkt der Rücktrittserklärung und der jeweiligen Reiseart.

5. Rücktritt durch Goodtimes vor Antritt der Reise
Goodtimes wird von der Vertragserfüllung befreit, wenn eine in der Ausschreibung von vornherein bestimmte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird und dem Kunden die Stornierung innerhalb der in der Beschreibung der Reiseveranstaltung angegebenen oder folgenden Fristen schriftlich mitgeteilt wurde:

- bis zum 20. Tag vor Reiseantritt bei Reisen von mehr als 6 Tagen,
- bis zum 7. Tag vor Reiseantritt bei Reisen von 2 bis 6 Tagen,
- bis 48 Stunden vor Reiseantritt bei Tagesfahrten.

Weiterhin von der Vertragserfüllung befreit ist Goodtimes auf Grund höherer Gewalt, d.h. auf Grund ungewöhnlicher und unvorhersehbarer Ereignisse, auf die Goodtimes keinen Einfluss hat und deren Folgen trotz Anwendung der gebotenen Sorgfalt nicht hätten vermieden werden können. Hierzu zählen beispielsweise staatliche Anordnungen, Streiks, Krieg oder kriegsähnliche Zustände, Epidemien, extreme Wetterlagen, Naturkatastrophen usw.
In beiden Fällen erhält der Kunde den eingezahlten Betrag zurück.

6. Ausschluss von Teilnehmern
Goodtimes wird von der Vertragserfüllung dann befreit, wenn der Kunde die Durchführung der Reise durch grob ungebührliches Verhalten, ungeachtet einer Abmahnung, nachhaltig stört. In diesem Fall ist der Kunde Gootimes gegenüber zum Ersatz des Schadens verpflichtet.

7. Änderung des Vertrages / Preisänderung
Goodtimes behält sich vor, den mit der Buchung bestätigten Reisepreis aus Gründen, die nicht von ihrem Willen abhängig sind, zu erhöhen, sofern der Reisetermin mehr als zwei Monate nach dem Vertragsabschluß liegt. Derartige Gründe sind ausschließlich die Änderung der Beförderungskosten - etwa der Treibstoffkosten - der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Landegebühren, Ein- oder Ausschiffungsgebühren in Häfen und entsprechende Gebühren auf Flughäfen oder die für die betreffende Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Bei einer Preissenkung aus diesen Gründen ist diese an den Reisenden weiterzugeben.

8. Auskunftserteilung an Dritte
Auskünfte über die Namen der Reiseteilnehmer und die Aufenthaltsorte von Reisenden werden an dritte Personen auch in dringenden Fällen nicht erteilt, es sei denn, der Reisende hat eine Auskunftserteilung ausdrücklich gewünscht. Die durch die Übermittlung dringender Nachrichten entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Kunden. Es wird daher den Reiseteilnehmern empfohlen, ihren Angehörigen die genaue Urlaubsanschrift bekannt zu geben.

9. Besondere Bedingungen für Fahrzeugreisen
Als Fahrzeugreisen gelten solche Reisen, welche die Verwendung eines motorisierten Fahrzeuges (Mietfahrzeug oder eigenes Fahrzeug) im Reiseprogramm mit umfassen bzw. bedingen. Als Fahrzeuge gelten insbesondere aber nicht ausschließlich Motorräder, Motorroller, Pkws, Motorschlitten.
Stornogebühren für Fahrzeugreisen können zu Punkt 4 abweichend sein, insbesondere, wenn die Stornierung von Mietfahrzeugen beim Leistungserbringer vor Ort oder von Transportaufträgen nicht oder nur begrenzt möglich ist.
Der Abschluss einer Reisestornoversicherung wird empfohlen.


10. Fahrzeugmiete
Die Fahrzeugmiete der jeweiligen gebuchten Kategorie ist Gegenstand einer vermittelten Leistung seitens Goodtimes. Sonderausgaben der Teilnehmer sowie Treibstoff für die Fahrzeuge müssen vom Teilnehmer zusätzlich aufgebracht werden. Der Zustand der Fahrzeuge entspricht den jeweiligen länderspezifischen Gegebenheiten. Es besteht jedenfalls kein Anspruch auf die Überlassung eines neuen Fahrzeugs. Für die Übernahme des Mietfahrzeuges muss der Kunde im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für das gemietete Fahrzeug sein. Dieser Nachweis ist bei Tourstart zu erbringen. Im Falle einer Nichterfüllung behält sich Goodtimes das Recht vor, das Mietfahrzeug nicht auszuhändigen und den Tourteilnehmer von der Teilnahme an der Tour auszuschließen. In diesem Falle ist Goodtimes nicht verpflichtet, eine Rückerstattung der gezahlten Leistungen jeglicher Art zu leisten und ist nicht haftbar für zusätzliche Kosten, welche dem Kunden aufgrund dieser Begebenheit entstehen. Die Ausstattung der gebuchten Fahrzeuge variiert je nach Tour und Vermietstation. Die in den Goodtimes Verkaufsunterlagen verwendeten Abbildungen von Fahrzeugen lassen keine Rückschlüsse auf die Ausstattung dieser zu. Nähere Informationen zu Mietfahrzeugen und deren Ausstattung können bei Goodtimes angefragt werden. Goodtimes versucht, dem Tourteilnehmer das gewünschte Fahrzeugmodell zur Verfügung zu stellen, behält sich jedoch das Recht vor, im Falle einer unvorhergesehenen Situation wie technischem Defekt, Unfall, Diebstahl oder ähnlichem dieses mit einem vergleichbaren Fahrzeugmodell zu ersetzen. Bei einer Fahrzeugmiete wird zusätzlich eine Sicherheitskaution bei Übernahme des Fahrzeuges fällig. Die Höhe der Kaution entspricht dem jeweiligen Selbstbehalt der Fahrzeugversicherung, welcher im Versicherungsfall vom Kunden zu übernehmen ist. Diese Kaution wird bei Rückgabe des unbeschädigten Fahrzeuges rückerstattet.

Manche Vermietstationen vor Ort verlangen einen zusätzlichen Mietvertrag, welcher vor Ort bei der jeweiligen Vermietstation abgeschlossen wird. Die Mietperiode wird durch die Unbenutzbarkeit des Fahrzeuges, aus wessen Verschulden immer, oder durch die Fahruntüchtigkeit des Mieters nicht unterbrochen. Während einer Tour ist Goodtimes nicht verpflichtet ein beschädigtes Fahrzeug zu ersetzen. Im Falle eines technischen Defekts des gemieteten Fahrzeuges ist der Kunde verpflichtet, diesen unverzüglich dem lokalen Ansprechpartner von Goodtimes mitzuteilen.

11. Eigenes Fahrzeug
Tourteilnehmer, welche mit dem eigenen Fahrzeug an einer Goodtimes Tour teilnehmen, sind für den gesetzeskonformen und technisch einwandfreien Zustand ihres Fahrzeuges selbst verantwortlich. Erfolgt eine Störung der Leistungserbringung seitens Goodtimes aufgrund der Nichteinhaltung dieses Zustandes, ist der Kunde Goodtimes gegenüber zum Ersatz eines eventuell auftretenden Schadens verpflichtet. Zusätzlich anfallende Kosten (z. B. für eine Fahrzeugbergung, sichere Unterstellung des Fahrzeuges, Behebung technischer Defekte etc.) gehen zu Lasten des Kunden. Goodtimes kann für Kunden, welche mit eigenem Fahrzeug an einer Tour teilnehmen, keine Fahrzeugversicherung anbieten.

12. Führerschein und Fahrkönnen
Der Kunde erklärt mit Abschluss der Buchung, dass er für das auf der Tour eingesetzte Fahrzeug eine für den Reisezeitraum gültige Fahrerlaubnis besitzt und über das nötige Fahrkönnen verfügt, um dieses Fahrzeug sicher auf der Tourroute beherrschen zu können. Der Kunde hat Goodtimes sämtliche Änderungen hinsichtlich seiner Fahrerlaubnis, welche Einfluss auf seine Tourteilnahme haben, unmittelbar mitzuteilen (z. B. Führerscheinentzug etc.). Sollte sich nach Buchung und vor Reiseantritt herausstellen, dass der Kunde für die Dauer der Reise über keine gültige Fahrerlaubnis verfügt, ist Goodtimes von der weiteren Vertragserfüllung befreit. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Reisepreises über die Stornierungsregelungen hinaus besteht nicht.
Sollte sich nach Reiseantritt herausstellen, dass der Kunde für die Dauer der Reise über keine gültige Fahrerlaubnis verfügt oder nicht das nötige Fahrkönnen besitzt, um das eingesetzte Fahrzeug sicher auf der Tourroute beherrschen zu können, ist Goodtimes von der weiteren Vertragserfüllung befreit. Ein Anspruch auf Rückerstattung besteht nicht.


13. Lokale Vorschriften
Der Kunde nimmt eigenverantwortlich am Straßenverkehr des jeweiligen Tourziels teil und ist verpflichtet, die Bestimmungen der lokalen Verkehrsordnungen zu beachten. Strafen, Bußgelder oder ähnliches sowie Schäden an Rechtsgütern Dritter, welche auf die Missachtung lokaler Verkehrsvorschriften zurückzuführen sind, sind vom Kunden zu tragen.


14. Gesundheit, Alkohol und Medikamente
Es wird darauf verwiesen, dass ein der jeweiligen Tourbeschreibung entsprechender, guter gesundheitlicher Allgemeinzustand Voraussetzung für die Tourteilnahme ist. Tourteilnehmer, welche diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können von der Teilnahme an der gesamten Tour oder einzelnen Tourabschnitten ausgeschlossen werden, ohne dass Goodtimes gegenüber ein Anspruch entsteht. Es wird jedenfalls empfohlen, vor Tourantritt einen Arzt zu konsultieren. Bei Zweifeln hinsichtlich des Gesundheitszustandes des Tourteilnehmers ist Goodtimes auf Verlangen ein ärztliches Attest vorzulegen.

Dem Kunden ist es während des Tages nicht gestattet, solange noch mit dem Fahrzeug gefahren werden muss, alkoholische Getränke bzw. Medikamente, welche die Fahrtüchtigkeit beeinflussen, zu sich zu nehmen. Alkoholische Getränke können erst nach Ende der jeweiligen Tagestour und nachdem das Fahrzeug für die Nacht sicher im Hotel geparkt ist, genossen werden. Bei Zuwiderhandeln treten die Rechtsfolgen des Absatz 13 dieser AGB ein.


15. Haftung
Der Kunde haftet jedenfalls für alle von ihm schuldhaft verursachten Personen- und Sachschäden und hat Goodtimes von allen Ansprüchen Dritter, welche im Zusammenhang mit solchen Schäden gegenüber Goodtimes direkt geltend gemacht werden, freizustellen. Vom Kunden schuldhaft verursachte Schäden sind insbesondere aber nicht ausschließlich solche, welche auf Fahrfehler, mangelndes Fahrkönnen bzw. ungebührliches Fahrverhalten (z.B. Fahren auf Hinterreifen, Kavalierstart, Nichteinhaltung von Sicherheitsabständen, schnelles Fahren usw.) zurückzuführen sind.


16. Eigenverantwortung
Der von Goodtimes gestellte Guide gibt lediglich eine ungefähre Fahrroute vor, wobei der Kunde eigenverantwortlich dieser Route folgt und verpflichtet ist, seinen Fahrstil den jeweiligen vorherrschenden Verhältnissen und seinem Fahrkönnen anzupassen. Sollte der Kunde nicht in der Lage sein einer Fahrroute sicher zu folgen, so hat er die Weiterfahrt abzubrechen und dies unverzüglich dem Guide anzuzeigen.
Für die ordnungsgemäße Verstauung von Gepäckstücken am Fahrzeug ist ausschließlich der Kunde selbst verantwortlich.


17. Zimmerkontingent
Für manche Reisen ist eine begrenzte Anzahl an Einzelzimmern vorhanden. Sie werden nach der Reihenfolge der Buchungseingänge, in denen Einzelzimmer ausdrücklich gewünscht werden, vergeben. Enthält eine Buchung einer Einzelperson den Wunsch, ein Doppelzimmer mit einem anderen Reiseteilnehmer zu teilen, wird Goodtimes sich bemühen, eine/n Zimmergenossin/en zu finden. Gelingt dies nicht, wird der Einzelzimmerpreis berechnet.


18. Versicherungen - Reiseversicherung
Goodtimes empfiehlt den Abschluss einer Reiseversicherung für Rücktrittskosten, Reisegepäck, Unfall, Krankheit und Haftpflicht.
- Insolvenzversicherung Goodtimes hat alle Teilnehmer für den Fall der Insolvenz von Goodtimes mittels eines Sicherungsscheins abgesichert. Abgesichert ist der bereits gezahlte Reisepreis.

19. Datenschutz und Urheberrecht
Das auf den Touren von Vertretern von Goodtimes angefertigte Bild- und Videomaterial ist urheberrechtliches Eigentum von Goodtimes. Goodtimes ist berechtigt, dieses Material für Werbezwecke zu verwenden, auch wenn der Teilnehmer darauf zu erkennen ist, ohne dass daraus ein Honoraranspruch des Teilnehmers entsteht.

20. Wetterbedingungen und Routenverlauf
Aufgrund von jahreszeitlichen Begebenheiten und aktuellen Wetterbedingungen behält sich Goodtimes vor, die Tourroute, Unterkünfte und andere Leistungen nach Notwendigkeit zu ändern. Goodtimes wird dabei bemüht sein, den Tourcharakter nicht zu verändern und gleichartigeLeistungen zu erbringen. Goodtimes ist bemüht, die Tourtermine so zu legen, dass die Wetterbedingungen für eine Fahrzeugreise im jeweiligen Tourgebiet günstig sind. Goodtimes trägt für eventuell eintretende Schlechtwetterbedingungen keine Verantwortung, insofern hat der Teilnehmer keinerlei Anspruch auf Erstattung des Tour- und/oder Mietpreises.
Unvorhersehbare Vorkommnisse oder Ereignisse die vom Veranstalter/Vermittler/Tourguide nicht zu verantworten oder zu beeinflussen sind, sowie Störungen durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens der Teilnehmer, unterliegen dem Haftungsausschluss. Desgleichen gilt für Straßensperrungen, Umleitungen durch Baustellen, Unfälle oder ähnliches, Störungen/Eingriffe, Wetteränderungen usw., wodurch die Veranstaltung ebenfalls kurzfristig geändert werden muss.

21. Sonstiges
Mündliche Vereinbarungen mit einer Agentur von Goodtimes, mit Goodtimes oder einem Tour Guide von Goodtimes sind nur dann wirksam, wenn sie von Goodtimes schriftlich bestätigt werden. Tour Guides sind nicht berechtigt, Zusicherungen zu geben, die von dem mit Goodtimes geschlossen Reisevertrag abweichen.
Druck- und Rechenfehler können von Goodtimes jederzeit korrigiert werden.
Die Anwendung deutschen Rechtes wird vereinbart. Diese Bedingungen gelten, soweit nicht in den einzelnen Reiseverträgen individuelle Vereinbarungen getroffen werden. Die uns zur Verfügung gestellten Daten werden im Rahmen der Zweckbestimmung des Vertrages EDV-mäßig verarbeitet, gespeichert und weitergegeben. Personenbezogene Daten werden entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz geschützt.
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.
Der Reisende kann den Veranstalter an dessen Sitz verklagen. Für Klagen gegen den Reisenden ist sein Wohnsitz maßgeblich, sofern es sich nicht um Vollkaufleute handelt. Für Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt haben oder dieser zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Sitz des Veranstalters maßgeblich.


Stand: 16. Februar 2015

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.